Zur Geschichte des Zoo Landau ... über 100 Jahre Tradition !

Erster Zoofüherer als pdfAm 24.07.1904 übernahm der Verein "Vogelfreund" das heutige Zoogelände entlang der historischen französischen Fortanlagen. Der Verein baute ein erstes Vogelhaus und errichtete kleinere Tiergehege. Dieses Datum gilt somit als Gründungsdatum des Zoo Landau.

Seit 1920 ist die Anlage in städtischem Besitz. In den Jahren bis zum Zweiten Weltkrieg erlangte sie durch die flächenmäßige Ausdehnung, den Bau weiterer Gehege und die Neugestaltung der Grünanlagen zunehmende Bedeutung als Freizeiteinrichtung. Nach der fast völligen Zerstörung gegen Ende des Krieges begann bald der Neu- und Wiederaufbau zur ersten, damals noch "Tiergarten Landau" genannten, Einrichtung dieser Art in Rheinland-Pfalz.

Bärenanlage um 1924Einen Wandel erbrachte 1973 die Leitung durch den Tierarzt Dr. Rudolf Spengler. Nach damaligen zoologischen und tierärztlichen Erkenntnissen begann die Umgestaltung zu einem wissenschaftlich geleiteten "Zoo". Eine Erweiterung des Zoogeländes von 2 auf knapp 4 Hektar erfolgte im Jahr 1990.

Im Jahr 1994 übernahm der Tierarzt Dr. Bernhard Neurohr das Amt des Zoodirektors. Während seiner Tätigkeit wurde insbesondere die Vergesellschaftung verschiedener Tierarten in gemeinsamen Gehegen erfolgreich fortgeführt.

Robbenanlage 1976Seit dem 01.01.2000 leitet der Tierarzt Dr. Jens-Ove Heckel als Direktor den Landauer Zoo. Seither steht der konzeptionelle Wandel des Zoos nach den Vorgaben der Welt-Zoo- und Aquarium-Naturschutzstrategie hin zu einem modernen Natur- und Artenschutzzentrum im Vordergrund. Neben der Funktion als Stätte der Erholung, engagiert sich der Zoo Landau auf den Gebieten des Artenschutzes, der Umweltbildung und der Forschung. Auch die Modernisierung sowie der Neubau von naturnahen,  an neuste Erkenntnisse und Anforderungen angepasste, Tieranlagen wird intensiv vorangetrieben. Aspekte der Klimaneutralität, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit finden hierbei besondere Beachtung.

Es bleibt also spannend im Zoo Landau in der Pfalz ...

 

Aktualisiert (Donnerstag, 01. April 2010 um 16:47)