Erlebnis: ZOO Landau in der Pfalz

Tieren auf der Spur ...

Die brasilianische Organisation zur Rettung des Goldgelben Löwenaffens „Associação Mico-Leão-Dourado” (AMLD) hat den 2. August zum nationalen Goldgelben-Löwenaffentag erkoren, um mit Aktionen vor allem in den sozialen Netzwerken auf die Gefährdungssituation dieser seltenen Krallenaffen aufmerksam zu machen. Grund genug für die Kinder der Kinderferienwoche der Zooschule Landau, sich intensiv mit den beliebten, kleinen Kletterkünstlern zu beschäftigen. Gemeinsam mit den Zoopädagogen Jan Magg und Helena Maas erarbeiteten die Kinder wie der der Goldgelbe Löwenaffe in den südamerikanischen Regenwäldern lebt und warum er so bedroht ist. Heute durften die Kinder das zweite Frühstück für die Löwenaffen und ihre Gehegemitbewohner, die Zwergseidenaffen und ein Totenkopfäffchen, zubereiten und anschließend zuschauen, wie die Tiere es sich schmecken ließen. Auch Tierpflegerin Ronja Keller stand für Fragen zu den Affen zur Verfügung. Zum Abschluss des Affentages, bei dem natürlich auch die vielen weiteren großen und kleinen Primaten des Zoo Landau besucht wurden, bastelten die Kinder ein tolles Löwenaffenplakat. Das sind die Naturschützer von morgen – und das ist auch gut so, denn die Löwenaffen brauchen unserer Hilfe!

 

In den 1960er Jahren war der Goldgelbe Löwenaffe aus weiten Teilen seines einstmaligen Verbreitungsgebiets in den Brasilianischen Tieflandregenweäldern verschwunden. Zerstörung des Waldes und der illegale Wildtierhandel hatten die Art an den Rand der Ausrottung gebracht. Zwischen 1983 und 2005 wurden insgesamt 146 zoogeborene Goldgelbe Löwenaffen unter anderem in einem neu geschaffenen Schutzgebiet ausgewildert. Heute sind etwa ein Drittel der aktuellen Population Nachkommen zoogeborener Löwenaffen und es konnten 3100 Hektar Regenwald unter Schutz gestellt werden. Im Jahr 2003 konnte die Art auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion (IUCN) von der höchsten Gefährdungskategorie („Vom Aussterben bedroht“) auf „Stark gefährdet“ heruntergestuft werden. Ein schöner Erfolg, der mit Hilfe der Internationalen Zoogemeinschaft zustande kam. Doch die Arbeit der Artenschützer ist damit natürlich nicht beendet, noch immer gilt es, weitere Maßnahmen zum Schutz der Wälder und ihrer goldgelben Bewohner umzusetzen.

Mehr zum Goldgelben Löwenaffen-Tag und der Arbeit der Artenschützer erfahren Sie auch unter https://www.facebook.com/associacaomicoleaodourado/

Im Zoo Landau gelang dieses Jahr im März die Erstnachzucht bei den Goldgelben Löwenaffen. Wie für die Art typisch kam ein Zwillingspärchen zur Welt, das überwiegend vom Vater auf dem Rücken getragen wurde. Die beiden Jungtiere haben sich prächtig entwickelt und sorgen mit ihrer Quirligkeit für viel Leben im Krallenaffen-Gemeinschaftsgehege.

Unsere Stars

Braunkopfklammeraffe

Braunkopfklammeraffe

Als eine besondere Anpassung an das Leben in den Baumkronen des Regenwaldes verfügen Klammeraffen über…
Chile-Flamingo

Chile-Flamingo

Der Chile-Flamingo (Phoenicopterus chilensis ) ist gut an seinen grauen Beinen mit den roten Gelenken…
Dromedare

Dromedare

Die größte Tierart und gleichzeitig "Logotier" des Landauer Zoos ist das "einhöckrige Kamel", das Dromedar.…
Dünengazelle

Dünengazelle

Dünengazellen (Gazella leptoceros) sind extrem gut an ihren heißen und trockenen Lebensraum, die Sandwüstengebiete der…
Emu

Emu

Der Emu (Dromaius novaehollandiae ) ist nach dem Strauß mit bis zu 1,80 m Höhe…
Erdmännchen

Erdmännchen

Erdmännchen (Suricata suricatta) zählen zu den Landraubtieren. Sie bewohnen die Savannen, Wüsten und offene Ebenen…
Fennek (Wüstenfuchs)

Fennek (Wüstenfuchs)

Unter den Hundeartigen hat der dämmerungs- und nachtaktive Fennek (Vulpes zerda) die proportional größten Ohren.…
Glattstirnkaiman

Glattstirnkaiman

Glattstirnkaimane (Paleosuchus palpebrosus) gehören mit nur 1,50 m Gesamtlänge zu den Zwergen unter den Panzerechsen,…
Hartmann-Bergzebra

Hartmann-Bergzebra

Das augenfälligste Kennzeichen der Zebras ist ihr schwarz-weißes Streifenkleid. Vermutlich dient diese Fellzeichnung der Tarnung,…
Humboldt-Pinguin

Humboldt-Pinguin

Der Humboldt-Pinguin (Spheniscus humboldti) zählt mit ca. 40 cm Körperhöhe zu den kleineren Pinguinarten. Aufgrund…
Kirk-Zwergrüsseldikdik

Kirk-Zwergrüsseldikdik

Die zu den Zwergantilopen gehörenden Dikdiks (Madoqua kirki) begrenzen ihre Territorien durch Dungplätze und durch…
Madagaskar-Schienenschildkröte

Madagaskar-Schienenschildkröte

Die bis zu 35 cm große Madagaskar-Schienenschildkröte (Erymnochelys madagascariensis) gilt als die stammesgeschichtlich älteste noch…
Meerschweinchen

Meerschweinchen

Im Zoo Landau lebt eine quirlige Gruppe Hausmeerschweinchen (Cavia aperea f. porcellus) im direkt am…
Pinselohrschweine und Watussirinder

Pinselohrschweine und Watussirinder

Die farbenprächtigen Pinselohrschweine (Potamochoerus porcus) entstammen den gewässerreichen Regenwaldgebieten Afrikas. Namensgebend sind die lang ausgezogenen…
Prinz-Alfred-Hirsche

Prinz-Alfred-Hirsche

Der bedrohteste Kleinhirsch der Welt ist der philippinische Prinz-Alfred-Hirsch. Einst auf allen größeren West-Visaya-Inseln weitverbreitet,…
Schimpansen

Schimpansen

Das Affenhaus des Landauer Zoos wurde in seiner ursprünglichen Form im Jahre 1963 erbaut. Über…
Sibirische Tiger

Sibirische Tiger

Entlang alter Fortmauern erstreckt sich mit 7.000 qm die einstige Bärenanlage des Zoos, die mit…
Südamerikanischer Seebär

Südamerikanischer Seebär

Der Südamerikanische Seebär (Arctocephalus australis) zählt zu den kleinsten Vertretern der Ohrenrobben, so dass er…
Sudangepard

Sudangepard

Der Gepard ist ein Sprinter und kann bei der Jagd Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 110…
Weißhandgibbons

Weißhandgibbons

Die insgesamt 19 Arten von Gibbons umfassende Familie der Kleinen Menschenaffen ist die artenreichste Gruppe…
Weißscheitelmangaben

Weißscheitelmangaben

Weißscheitelmangaben (Cercocebus lunulatus) sind für jedermann deutlich an ihrem namengebenden weißen Scheitel zu erkennen. Leider…