Der Goldkopflangur (Trachypithecus poliocephalus) kommt weltweit nur auf der Insel Cat Ba, einer Insel in der Halong-Bucht im Norden Vietnams vor. Illegale Jagd brachte die Art in nur wenigen Jahren an den Rand der Ausrottung. Im Jahr 2000 zählte die in zersplitterten Gruppen lebende Population nur noch 53 Tiere. Der Zoo Münster und die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz (ZGAP) starteten noch im gleichen Jahr das „Cat Ba Langur Conservation Project“, um den Lebensraum wirklungsvoller zu schützen, die Wilderei einzudämmen und die Bestandsentwicklung zu überwachen. Der aktuelle Leiter des Projekts in Vietnam, der gebürte US-Amerikaner Neahga Leonard, war jüngst im Zoo Landau zu Gast, um sich mit Zoodirektor Dr. Heckel, der auch Vorsitzender der ZGAP ist, über den Stand der Dinge des Projekts auszutauschen. In diesem Jahr gibt es erfreuliche Nachrichten – sieben Jungtiere sind geboren worden! Fotos und Videos dieser einzigarten, seltenen Affenart finden Sie auf der Facebookseite des Projekts (https://de-de.facebook.com/catbalangur/).

Newsletter

Ja, ich möchte kostenlos den Zoo-Ladau-Newsletter abonnieren und aktuelle Informationen an die angegebene E-Mail-Adresse erhalten. Ich kann diesen Service in jedem Newsletter abbestellen.